Mein Name ist Eva Maria Brückner Isenberg, ich lebe in Egg im Bregenzerwald und möchte euch hier ein bisschen über mich und meinen Yogaweg erzählen.
Seit über 20 Jahren ist YOGA ein fester Bestandteil meines Lebens. Eine liebe Freundin hat mich zu einer Yogastunde eingeladen, seither hat mich Yoga in seinen Bann gezogen und bis heute nicht mehr losgelassen.  Bald schon reifte in mir der Wunsch, mehr über diese jahrtausendalte indische Philosophie zu erfahren und tiefer in die Praxis einzutauchen. Es gibt viele verschiedene Angebote zur Yogalehrerausbildung. Ich habe die für mich passende Yogaschule gefunden und eine 2-jährige Ausbildung im klassischen Yoga in der Tradition von Yogi  Dhirandanda absolviert. Nach mehreren Jahren Praxis folgte eine Ausbildung im TriYoga®, und bis heute besuche ich kontinuierlich Weiterbildungen in verschiedenen Yogastilen bei tollen Lehrerinnen und Lehrern. Einige Jahre habe ich zwischen 2 Berufen jongliert, ich war im Sozialbereich in der Beratung tätig und habe abends Yogaklassen gegeben. 2017 habe ich es gewagt und bin seither hauptberuflich als selbstständige Yogalehrerin tätig. 2016 konnte ich mir endlich meinen lang gehegten Traum erfüllen und mein eigenes Yogastudio in Egg nach meinen Wünschen und Bedürfnissen einrichten.
In unserer westlichen Welt wird Yoga meist ausschließlich mit Körpertraining in Verbindung gebracht. Damit geht uns ein wertvoller Teil der Yoga Philosophie verloren. Für mich ist Yoga nicht das Aneinanderreihen verschiedener Körperübungen, keine Gymnastik. Es ist ein einzigartiger Erfahrungsweg, der uns ein Leben lang begleitet: Für jede/n von uns einzigartig und individuell. Jede/r von uns hat seinen eigenen Lehrer in sich, wenn wir lernen, auf unsere innere Stimme und unser Herz zu hören. Meine Yogastunden setzen sich teils aus fließenden, achtsam ausgeführten Sequenzen, sowie aus länger gehaltenen Asanas zusammen. Mal stark und weich, mal kraftvoll und dennoch leicht oder regenerativ und erdend. Eine ausgedehnte Tiefenentspannung rundet die Stunde ab. Dadurch kommen Körper und Geist in ein vollkommenes Gleichgewicht. Yoga ohne Stress und Leistungsdruck mit viel Respekt und Achtsamkeit sich selbst gegenüber!
Yoga bedeutet für mich nicht, den Körper in ausgefallene Positionen zu bringen, für die wir vielleicht noch gar nicht bereit sind, sondern mit viel Bewusstheit auch die einfachsten Bewegungen auszuführen. Ich möchte Menschen darin unterstützen, die Verbindung zu sich selbst, ihrem Körper, ihrem Geist und ihrer Umgebung zu vertiefen. Achtsam und aufmerksam mit sich selbst umzugehen, sich zu spüren, gut für sich selbst zu sorgen, das wünsche ich mir für meine Teilnehmer. Mehr vom Kopf ins Herz zu kommen. Yoga reduziert sich nicht auf die Zeit, die wir auf unserer Yogamatte verbringen. Es lässt uns unsere Gewohnheiten und Muster erkennen. Mit regelmäßigem Üben lernen wir uns und unseren Körper besser kennen und stärken damit auch das Vertrauen in uns selbst.

Was kann ich durch eine regelmäßige Yogapraxis erreichen? 
WEITE - Yoga schafft Weite - Innen und Außen - und es erlaubt uns, ganz im JETZT anzukommen, wenn wir bereit sind offen zu sein, für alles was ist, und unsere Gedanken zur Ruhe kommen lassen.
BEWUSSTSEIN - Durch regelmäßiges Praktizieren lernen wir, wieder bewusster und achtsamer mit uns selbst und anderen umzugehen. Auf die innere Stimme und unser Herz zu hören. Die eigenen Grenzen aufzuspüren, zu respektieren und manchmal auch die eigene Komfortzone zu verlassen.
KÖRPER & GEIST - Yoga wirkt aktivierend und entspannend zugleich, wirkt auf der körperlichen und auch auf der geistigen Ebene.
PRANA - Yoga fördert unsere Beweglichkeit, Stabilität, Ausdauer und Kraft, kann sanft Blockaden und Verspannungen lösen und stärkt unser Immunsystem. Wir werden spürbar flexibler und kräftiger und können so auf die alltäglichen Herausforderungen unseres Lebens ruhiger und gelassener reagieren. „Prana“ die Lebensenergie kann frei fließen.​​​​​​​
Fotos: Emanuel Sutterlüty

witr wündôrô...

Back to Top