Die Kochschule „Frau Kaufmann“ in Egg ist der passende Ort für Genussmenschen, die hohe Ansprüche an die Qualität der Zutaten, die Kochwerkzeuge und das Ambiente beim Kochen und Essen stellen. Genauso klar und schnörkellos wie die Küche sind die Rezepte, welche nun auch mit dem neuen Kochbuch „Frau Kaufmann kocht“ zuhause nachgekocht werden können.
ERGIBT 16 STÜCK
Füllung: 2 EL Butter, 1 Zwiebel fein gehackt, 2 EL fein gehackter Ingwer, 600 g Muskatkürbis in Würfel geschnitten, gemahlener Koriander und gemahlener Kümmel  (oder »Flotter Zweier«), Pfeffermischung aus der Mühle, Salz (oder »Scharfer Fünfer«), 2 EL Gemüsebrühe, 2 EL fein gehackte Petersilie
Kartoffelteig: 500 g mehligkochende Kartoffeln, 2 EL Butter, 120 g Mehl, 30 g Weizengrieß, 2 Eigelb, frisch geriebene Muskatnuss, Salz
Außerdem: 125 g Butter zum Braten, grob gehobelter Käse zum Servieren nach Belieben

ZUBEREITUNG
Für die Füllung die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Zwiebel und Ingwer darin kurz andünsten, die Kürbiswürfel dazugeben und ein paar Minuten mitdünsten. Mit Koriander und Kümmel (oder »Flotter Zweier«) sowie Pfeffer und Salz (oder »Scharfer Fünfer«) würzen. Die Gemüsebrühe dazugeben und die Hitze reduzieren. Den Kürbis zugedeckt etwa 20 Minuten weich dünsten. Einige Kürbiswürfel zur Seite legen. Den Rest mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen, die Petersilie hinzufügen und die Masse abkühlen lassen.
Für den Teig die Kartoffeln in der Schale kochen, abgießen, noch heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter, Mehl, Grieß, Eigelben, Muskatnuss und Salz rasch vermengen. Den Teig kurz ruhen lassen, dann etwa 3 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig Kreise von etwa 11 cm Durchmesser ausstechen. Die Kürbisfüllung darauf verteilen. Die Teigkreise jeweils zu Halbmonden zusammenschlagen und die Ränder gut festdrücken.
Die Kürbistaschen in leicht siedendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Herausheben, in der Butter anbraten und mit brauner Butter, etwas grob gehobeltem Käse und den restlichen Kürbiswürfeln servieren.
„Ich fülle die Kartoffelteigtaschen auch gerne mit Resten von Fleischragout.“

witr reosô...

Back to Top