Feuer ist viel mehr als nur eine sichtbare Wärmequelle. Die Öfen und Einzelstücke von Ofenbau Voppichler verwandeln den Wohnort in eine Heimat, ihr Design wird Teil der Raumgestaltung.
Handwerk, Design und Lebensqualität gehören für das Unternehmen Ofenbau Voppichler zusammen. Ein Holzofen ist eine Anschaffung auf Lebenszeit, seine klaren Formen und natürlichen Materialien bringen Ruhe ins System. Ewald Voppichler arbeitet bereits seit über 40 Jahren in dem traditionsreichen Beruf des Ofensetzers, doch dabei war er stets offen für Neues und Innovationen. Nun wird der Betrieb durch seinen Sohn, Simon Voppichler, in der nächsten Generation weitergeführt. Handgefertigte Öfen begleiten Simon seit seiner Kindheit und als ausgebildeter Maschinenbauer bereichert er das Handwerk nun durch die hauseigene Fertigung von maßgeschneiderten Metalllösungen und arbeitet an neuen Prototypen.
Ofenbau Voppichler heizt dem maßgeschneiderten Ofenbau richtig ein. So bringt etwa der neue „380°
Outdoor-Expansion“ das Grillen mit Holzfeuer auf eine neue Ebene. In seiner Kompakten Form stecken Grill, Backofen, Räucherkammer und Schmorgefäß zugleich. Die Temperaturregelung lässt sich über den Luftzug am Kamin und das Öffnen der Lade einfach handhaben. Eine Temperaturanzeige und das Sichtfenster erlauben die Kontrolle über das Grillgut, eine Lade bietet Platz für Grillbesteck und Zubehör.
Das kleine, junge Team, rund um Ewald und Simon Voppichler, setzt jedes Jahr rund dreißig Öfen. Dabei ist es dem Unternehmen sehr wichtig, die Partnerbetriebe, vom Rohstoff bis zum Handwerk, nach Qualität und Tradition auszuwählen. Denn klare Formen und natürliche, regionale Materialien entsprechen der Erdverbundenheit und sollen eine gesunde, umweltverträgliche Wärme spenden. Ein Ofen hält in der Regel länger als das Haus – es macht also Sinn, sich Gedanken über Qualität und Formensprache zu machen, denn es ist eine Verbindung fürs Leben.

Fotos: Adolf Bereuter

witr wündôrô...

Back to Top